Wunderschöne Türkränze aus Papier, die Groß und Klein basteln können

In aller Regel backe ich in meiner freien Zeit ja lieber. Aber am Wochenende, da war ich mal wieder Richtung Heimat, das ist Kleve am Niederrhein, unterwegs. Spätestens, wenn ich von der Autobahn abfahre, stellt sich bei mir ein Gefühl von Zuhause ein, und das obwohl ich seit über 20 Jahren dort nicht mehr lebe. Das nennt man wohl Heimat – und dann frage ich mich, ob sich das jemals in Melsungen, seit sieben Jahren meine Wahlheimat in Hessen, einstellen wird.

Der Besuch bei meiner dort lebenden Familie, Eltern, Schwester und Schwager, Nichte und Neffe, ist immer wie eine kleine Auszeit, auch wenn die letzten Monate durchaus fordernd waren. Aber mich überkommt dort immer der Geist meiner lieben Oma, die wie eine Wilde gebastelt hat. Und ich nehme mir dann auch die Zeit, mal mit den Händen etwas umzusetzen.

 

Türkranz aus buntem Tonpapier
Bastelidee mit Papier

So wie diesen Türkranz aus Papier. Ich hatte ein ähnliches Modell in der Zeitschrift Paper gesehen und wollte etwas in der Art nachmachen. Aber wie man auf dem Bild sehen kann, braucht es dazu ein wenig Geduld, die mir normalerweise fehlen würde. Im Prinzip handelt es sich bei diesem Türkranz um einen Rohling aus Steropor mit einem Durchmesser von 25 Zentimetern. Diesen habe ich zunächst mit einem rosafarbenen Band fest umwickelt und das Ende mit zwei Stecknadeln fixiert. Die >>Faltblätter<< habe ich in einem Bastelladen gefunden und geschaut, dass die Farbpalette trotz der wilden Muster zusammenpasst. Wie sich der Kranz zusammenbauen lässt, findet Ihr im Blog von >>Gathering Beauty<<.  Vielleicht noch ein Hinweis, was meine Montage angeht: ich bin kein Freund von Kleber und ich tue mich auch mit Heißklebepistolen schwer. Also habe ich mir bunte Stecknadeln gekauft und die zweilagigen Blüten einfach mit der Stecknadel angepinnt. Das geht prima und hält gut.

 

Papierblüten aus Tonpapier
Zweilagige Papierblüten in der Nahaufnahme

Insgesamt habe ich übrigens 2,5 Stunden an diesem Türkranz gesessen, der nun an einer Wohnzimmerwand einen Platz gefunden hat – zumindest während der Frühlingszeit.

 

Das Deko Vögelchen schaut zu
Auch draußen macht sich der Kranz gut – doch leider ist er nicht wasserfest.

Aber es gibt noch einen Türkranz aus Papier – und den möchte ich Euch nicht vorenthalten. Denn den hat der jüngere Sohnemann gezaubert. Im Prinzip handelt es sich bei diesem Kranz um die gleiche Vorgehensweise. Allerdings ist der Kranz mit nur 15 Zentimetern Durchmesser deutlich kleiner. Dazu steht mein Sohn nicht so sehr auf Pink, wie man sehen kann, und hat den Kranz mit farbenfrohen Papieren hergestellt. Ich finde, das ist eine wirklich schöne Idee für Kinder, die man an Regentagen oder zu Ferienzeiten umsetzen kann oder auch ein schönes Projekt für Kindergarten oder Grundschule, zum Beispiel zum Muttertag.

 

Bastelidee mit Kindern: Bunter Türkranz
Papierkranz für Kinder

In diesem Sinne: Vielleicht habt Ihr ja Lust bekommen, auch einmal Eure Kreativität spielen zu lassen und etwas zu basteln. Ansonsten: Ich bin nach wie vor begeistert von der Zeitschrift Paper, bei der ich immer wieder erstaunt bin, wie viele tolle Dinge sich aus Papier zaubern lassen, die echt nach Kunstwerken aussehen.

 

 

Ansonsten war es das bei mir diese Woche mit handwerklicher Kreativität, zumindest was Papier angeht. Es stehen noch zwei Kuchen an, die gebacken werden wollen – eine neue Kreation mit Himbeeren und Schokolade (was sonst), die ich noch nicht ausprobiert habe, ist dabei. Ihr dürft gespannt sein.

In diesem Sinne: passt auf Euch auf und bleibt gesund, Eure Simone

*Beim Kauf der Faltblätter erhalte ich eine kleine Provision.

Und jetzt Ihr: Welche Bastelidee habt Ihr denn in diesem jungen Frühling schon umgesetzt? Ich bin schon echt gespannt!

Dein Kommentar? Gerne hier!