Tut gut: Weihnachtspost aus Sylt

Es gibt solche Tage und Wochen, da läuft irgendwie alles aus dem Ruder. Damit meine ich weniger Krankheiten oder unvorhergesehen Termine. Ich meine eher diese Momente, wenn Du merkst, wie sich Dein Leben plötzlich aus einem dahinplätschernden Bach in einen reißenden Fluss verwandelt und Du nicht weißt, wo es Dich am Ende hinzieht. Wenn die Flut dann vorbei ist, müssen sich alle wieder neu sortieren, damit es weitergehen kann. An einem solchen Punkt bin ich, ist unsere Familie pünktlich zu Weihnachten angekommen. Worum es genau geht, erzähle ich ein anderes Mal. So viel sei zumindest gesagt: Es geht wie schon oft bei uns um die Themen Entwicklungsstörung, Inklusion und welche Schule nun die richtige für unseren Sohn ist, und um Entscheidungen, die uns in der Seele weh tun.

Und dann kommt eine Karte ganz unerwartet aus Sylt, mit einem Foto eines tollen Sonnenuntergangs, den wir schon so oft gesehen haben, und die Karte findet genau die richtigen Worte, die Dir gerade helfen. Du schließt die Augen und für einen Moment bist Du am Strand, lässt den Sand durch die Finger gleiten und hörst das Rauschen der Wellen und das Kreischen der Möwen.

 

img_8322

 

Insofern: Danke an die lieben Vermieter der Appartmenthäuser Windeby auf Sylt. Ich würde sagen: You made my day!

Übrigens: Für alle, die immer mal wieder nach einer Unterkunft auf Sylt suchen, sei www.sylt123.de ans Herz gelegt. Die Wohnungen im familiären Wenningstedt sind wunderschön und vergleichsweise preisgünstig für die Insel.

2 thoughts on “Tut gut: Weihnachtspost aus Sylt

  1. Eine wunderbare Karte von einer tollen Insel! Vor allem jetzt im Winter ist die See unschlagbar für schwierige Gedanken. Danke für deinen schönen Artikel und das du die Karte mit und teilst

Dein Kommentar? Gerne hier!