Streuselkuchen trifft auf Heidelbeere und Cheescake-Füllung

12644814_1685547838354201_9157135824072738809_n

Von diesem Rezept war ich am Anfang gar nicht begeistert. Aber ich war zu Besuch bei der lieben Mama, die diesen Kuchen ausprobieren wollte. Ich dachte: “Ach, mal wieder so ein klassischer Streuselkuchen, ein bisschen langweilig halt.” Doch dem war am Ende nicht so. Denn die Frischkäse- und Quarkfüllung verleiht dem Kuchen ein wunderbar frisches Aroma – zusammen mit Früchten, am liebsten natürlich der Saison, schmeckt er wunderbar nach den ersten Sonnenstrahlen. Da es leider derzeit noch nicht so viele saisonale Früchte gibt, haben wir auf Heidelbeeren zurückgegriffen. Aber dieser Kuchen lässt sich genauso gut mit Johannes- und Jostabeeren oder Rhabarber aus dem Garten oder von Wochenmarkt vorstellen.

Also dann mal ran an den Ofen!

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 225g Zucker
  • Vanilleschote
  • Salz
  • 4 Eier
  • 175g Butter
  • 500g Magerquark
  • 250g Frischkäse
  • 1 Päckchen Soßenpulver Vanille
  • 200 g Heidelbeeren
  • Puderzucker


So geht es:

  • Mische das Mehl mit 150g Zucker, dem Mark der Vanilleschote, Prise Salz, 1 Ei und kalter Butter in einer Schüssel und verknete alles krümelig.
  • Gib die Häfte des Streusels in eine gefettete Springform und drücke den Teig darin zu einem glatten Boden an. Ziehe den Teig zu einem kleinen Rand rauf. Die Form und den restlichen Streusel im Kühlschrank kalt stellen.
  • Für die Creme mischt Du den Quark mit dem Frischkäse, 75g Zucker und einem Päckchen Vanillezucker. Danach rührst du drei Eier unter. Mische ebenfalls das Soßenpulver unter die Masse.
  • Verteile die Creme auf dem Boden und streiche ich ihn glatt. Heidelbeeren auf der Creme verteilen und restlichen Streusel darüber streuen.
  • Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen oder bei 160 Grad Umluft für 50-60 Minuten backen. Bitte zwischendurch eine Stäbchenprobe machen.
  • Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  • Vor dem Verzehr mit Puderzucker bestäuben.


Und was kommt bei Euch im Frühling so auf den Kuchenteller?

2 thoughts on “Streuselkuchen trifft auf Heidelbeere und Cheescake-Füllung

Dein Kommentar? Gerne hier!