Pastel Ruso: Mandelkuchen aus Spanien

Es ist so schön, überall auf der Welt Freunde zu haben. Vor allem, wenn sie einem die tollsten Kuchenrezepte zur Verfügung stellen würden, die sonst unentdeckt bleiben würden, zumindest für uns Deutsche.

10931018_1569791779929808_1224632271945022965_n

Um ehrlich zu sein: Ein Rezept gab es nicht wirklich. Eher nur den Namen eines Kuchen, den ich dann versuchte, zu googeln, um ein Rezept aufzutreiben. Aber tatsächlich stieß ich auf den ersten Kuchen, der mir nicht in deutscher Sprache entgegenkam und bei dem ich auch Probleme hatte, ihn  in englischer Sprache zu finden. Und zur spanisch sprechenden Fraktion gehöre ich leider nicht.


Wie auch immer: Ich suchte und fand den Pastel Ruso in einem Blog mit dem Namen “Sanna’s Kitchen”, wobei ich mir ständig vorstelle, dass der Blog meiner irischen Freundin Sanna gehört, die ich zu den Menschen zähle, die wirklich immer coole Sachen erleben, produzieren oder in und mit ihnen leben.

Der Kuchen ist eigentlich eine Kombi aus Platten mit Zimtsterneteig und einer Mandelcremefüllung. Die Zubereitung ist in der Handhabe etwas anders als unsere deutschen Kuchen aber trotzdem nicht schwierig. Man denkt: Huch, so ein einfacher Kuchen mit so wenig Zutaten, aber er schmeckt wirklich fantastisch und ich kann schon jetzt nicht mehr sagen, welcher der bisher gebackenen Kuchen denn wohl zu den Besten zählt.

Aber auch hier gilt: Let’s bake!

Pastel Ruso – spanischer Kuchen mit Mandelcreme

Zutaten:

  • 100g Zucker
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 4 Eiweiß

Rühre alle drei Zutaten zusammen. Dann streiche den Teig sehr dünn auf ein Backblech, das Du vorher mit Backpapier ausgelegt hast. Ich selbst habe es übrigens anders gemacht und den Teig direkt in zwei Springformen verteilt, um zwei Platten zu erzeugen.

Backe den Kuchen 8 Minuten bei 180 C oder bis die Oberfläche krustig wird. Lass den Kuchen abkühlen und schneide ihn dann in zwei gleich große Teile. Wenn Du den Kuchen in 2 Springformen backst, hast Du bereits zwei Platten.

Am besten löst sich der Kuchen übrigens von der Platte, indem du die Platte vorsichtig umdrehst und dann das Backpapier vorsichtig abziehst. (PS: ich habe übrigens kein Backpapier benutzt, aber es ging trotzdem gut ab)

Für die Creme:

  • 130 ml Milch
  • 100g Butter
  • 50 g Zucker
  • 30 g gemahlene Mandeln sowie 30 g gemahlene Haselnüsse
  • 10g Mehl
  • 4 Eigelb
  • Vanillezucker

Verrühre alle Zutaten außer der Butter in einer Pfanne und erwärme sie auf eine mittlere Hitze, so dass sich die Mischung erwärmt und dicker wird.

Dann nimm die Pfanne von der Platte und füge die Mischung in eine Rührschüssel zusammen mit der zimmerwarmen Butter. Mixe alles gut durch.

Dann streiche die Creme zwischen die beiden Kuchenplatten und siebe Puderzucker über den Kuchen.

Ab in den Kühlschrank für einige Stunden und fertig ist der Pastel Ruso. Ich verspreche: Ihr werdet es nicht bereuen :-)

Eure Simone

3 thoughts on “Pastel Ruso: Mandelkuchen aus Spanien

Dein Kommentar? Gerne hier!