Marzipankugeln mit Schwips

marzipankugeln

Adventszeit ohne Marzipankugeln geht irgendwie gar nicht. Und selbstgemacht schmecken die kleinen Kügelchen viel besser als gekauft. Ich habe mich für eine Variante mit Alkohol, in dem Fall Weinbrand entschieden. Aber wenn die Marzipankugeln auch für Kinder sein sollen, lässt man diesen einfach weg. Man kann die Kugeln eigentlich so wie sie sind, in eine Dose packen. Aber falls man die Leckerei verschenken möchte, sehen sie in den kleinen Pralinenförmchen aus Papier besonders schön aus.


Zutaten

  • 200g Marzipan-Rohmasse
  • 150g -200g Puderzucker
  • 1 EL Instant-Espressopulver
  • 1-2 EL Weinbrand
  • 2-3 EL echtes Kakaopulver

Zubereitung

  • Espressopulver mit Weinbrand verrühren (wenn du keinen Weinbrand verwenden willst, nimm Wasser)
  • 150 -200 g Puderzucker über die Flüssigkeit sieben
  • 200 g kleingeschnittene Marzipanrohmasse zur Espressomischung geben. Alles zunächst mit einem Knethaken gut verkneten. Später die Hände dazu benutzen. Falls die Masse noch klebt, gib noch ein wenig Puderzucker hinzu
  • Aus der Masse kleine Kügelchen formen und in Kakao wälzen
  • Zum Trocknen 1-2 Stunden auf einem Holzbrett liegenlassen. Dann in eine Blechdose luftdicht bis zum Verzehren verschließen.

In diesem Sinne: Ich wünsche Euch allen einen wundervollen Nachmittag!

pc080713

 

1 thought on “Marzipankugeln mit Schwips

Dein Kommentar? Gerne hier!