Knusper. Knusper…..Knusperkuchen mit Schokolade und Himbeeren

Eigentlich wollte ich ja dieses Wochenende unterwegs sein. Aber dann haben mich familiäre Umstände zu Hause bleiben lassen. Naja, also habe ich mal wieder Zeit für einen Kuchen. Nur auf den heißen Ofen habe ich im Sommer nicht immer so richtig Lust. Aber zum Glück gibt es ja tausende Varianten der so genannten Kühlschrankkuchen. Genau richtig für heute.

 

Und weil ich heute irgendwie nicht nur Ofenfaul, sondern auch schreibfaul bin, hier mal nicht so viel Text von mir, sondern auf die Schnelle das Rezept zum heutigen Kuchen – schön knusprig, viel Schokolade und macht sich ganz toll für Nachmittage, an denen man spontan etwas mitbringen möchte – naja, HALB spontan, denn wenn man schon keinen Ofen braucht, muss der Kühlschrank dafür schon ein paar Stunden arbeiten.

Knusperkuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren

  • 300 g weisse Kouvertüre im Wasserbad auflösen
  • Vom Herd nehmen  100 g Cornflakes und  100 g gehobelte Mandeln in die Schokolade rühren
  • Eine Kuchenform mit Backpapier auslegen und 2/3 der Schokoladenmasse auf den Boden der Form drücken. Aus der restlichen Masse mit zwei Teelöffeln 12 kleine Crispies auf einer Platte formen. Alles für 4 Stunden in den Kühlschrank.
  • Nach 4 Stunden den Kuchenboden aus der Form nehmen und auf einen Teller oder Kuchenplatte legen.
  • 400 g Sahne mit
    2 Vanillezucker und 2 Sahnesteif steif schlagen und auf dem Kuchenboden locker verstreichen.
  • 500 Himbeeren (oder anderes frisches Obst, das gut aussieht) waschen, gut trocknen lassen und dann locker auf der Sahne verteilen. Je nachdem, was Ihr für Obst nehmt, könnt Ihr etwas mehr oder weniger verwenden.
  • Auf dem Obst die gekühlten Crispies verteilen. (Ich bestreiche sie von unten mit etwas kaltem Tortenguss, damit sie besser auf dem Obst halten, muss man aber nicht unbedingt).

Guten Appetit und lasst es Euch gut gehen!

1 thought on “Knusper. Knusper…..Knusperkuchen mit Schokolade und Himbeeren

Dein Kommentar? Gerne hier!