Kindergeburtstag: Sechs tolle Kuchen-Ideen für jede Party

Bei uns steht demnächst wieder ein Kindergeburtstag an, wobei das Attribut Kind eigentlich falsch gewählt ist. Denn unser großer Sohn wird schon 13 Jahre alt. Ich habe für Euch heute meine sechs Lieblingskuchen zusammengestellt, die als Bestseller für jeden Geburtstag und jedes Alter durchgehen. Kommt mit! 

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Netzshopping entstanden.

Neben der Suche nach dem passenden Geschenk – was wegen der ausbleibenden Wünsche immer schwieriger wird – stellt sich natürlich wie immer die Frage nach dem Kuchen für den Geburtstag. Da habe ich in den vielen Jahren schon viel ausprobiert und Überraschung: Die Kinder stehen viel weniger auf die poppigen bunten Kuchen mit viel Glitzer als wir Eltern immer denken. Und Ihr werdet hier auch keine inflationär gebackenen Muffins oder Cupcakes finden. Ich habe heute einige Lieblingskuchen zusammengestellt, die bei Kindern als auch Erwachsenen immer super funktionieren. Los geht es mit meiner persönlichen Bestsellerliste!

 

Nummer 1: Bunter Papageienkuchen

 

 

Wir starten bunt und ausgelassen mit einem Kuchen, der sich in allen möglichen Backformen zaubern lässt, und den ich wirklich liebgewonnen habe: Der Papageienkuchen, wie man ihn nennt. Der lustige Kuchen besteht aus einem Rührteig, der portioniert und mit verschiedenen Zutaten gemischt wird, damit er seine Farben erhält. Dabei sind grünes Wackelpudding-Pulver, rote Grütze-Pulver, echter Kakao und Vanillesoße. Tatsächlich ließe sich der Kuchen auch mit Lebensmittelfarbe backen. Nachteil: Alle Farben schmecken dann gleich. Das ist hier nicht so, denn die einzelnen Kuchenstücke schmecken wirklich alle anders. Dazu lieben es die Kinder, ihn mit mir zusammen zu backen. Denn durch die Zugabe der verschiedenen Pulver verändert sich der Teig überraschend, was den Jungs gefällt. >>Zum Rezept<<

 

Kuchen Nummer 2: Pink Lemonade Cake

 

 

OK, ein paar Zuckerperlen habe ich doch im Angebot. Pink, pink, pink: Oh Mann, dieser Gugelhupf ist ein richtiger Angeber. Im Inneren ist er mit eingekochter Pink Grapefruit Limonade gebacken, von außen wird er mit einer dicken Schicht Zuckerguss und bunten Zuckerkügelchen in allen Größen und Farben schön hergerichtet. Für mich ist dieser Kuchen nicht nur der Hingucker schlechthin für jeden Geburtstagstisch, sondern auch ein Gute-Laune-Kuchen für Zwischendurch. Ich backe den Kuchen zum Beispiel auch gerne für die Klassen meiner Söhne. Die Jungs dürfen alle Naselang einen Kuchen mitbringen und wenn ich den Kuchen backe, ist später alles leergeputzt. >>Zum Rezept<<

 

Kuchen Nummer 3: Julianes Traum-Himbeerkuchen

 


Das ist eine Überraschung? Ja, finde ich auch. Spontan würde ich denken, dass dies kaum ein Kuchen wäre, den Kinder gerne auf einem Geburtstag sehen würden. Aber der Himbeerkuchen ist der Hit schlechthin für jede Feier. Frage ich meine Jungs nach ihrem Lieblingskuchen, ist dieser Kuchen mit Sicherheit darunter. Hinter der Namensgebung für diesen Kuchen gibt es übrigens einen Grund. Den erfahrt Ihr im Artikel, wo sich auch das Rezept befindet. Übrigens: Der Kuchen ist glutenfrei – vielleicht eine Idee, wenn es Gäste gibt, die eine Unverträglichkeit in der Hinsicht haben. >>Zum Rezept<<

 

Mit Netzshopping wertvolle Zeit sparen

 

Wer, wie ich selbst, viel in der Küche steht und backt, braucht einiges an Zubehör. Das machen auch schon die Kuchen deutlich, die ich heute in diesem Beitrag aufliste. Neben vielen Backformen in unterschiedlichen Größen braucht man Rührschüsseln, Teigschaber, Siebe, Backpinsel und vieles mehr. Wenn ich Zeit habe, gehe ich eigentlich sehr gerne in Kaufhäusern oder auch kleinen Boutiquen shoppen. Aber meistens hat man zwischen dem Job, der Familie und dem üblichen Tagesgeschehen doch keine Zeit dafür. Deswegen bin ich doch ein Online-Shopping-Fan. Da kann man beim Kaffee zwischendurch ein wenig surfen und sich alles nach Hause liefern lassen. Netzshopping* ist zum Beispiel ein solches Online-Portal, in dem unter anderem tolles Küchenzubehör ganz unterschiedlicher Marken zusammengefasst ist – und das sowohl für das kleine Portemonnaie als auch gehobene Artikel. Meine persönliche Lieblingsmarke ist auch dabei. Kaufen tut man auf der Seite nicht, sondern wird direkt in das Online-Portal des Anbieters geschickt, wo sich das Produkt dann leicht bestellen lässt. Mir gefällt das, denn so muss ich mich nicht immer erst durch die gefühlten zwanzig Lieblingsportale klicken, sondern finde alles auf einen Blick. Gleichzeitig verliere ich nicht den direkten Bezug zu meiner Marke, die ich kaufe. Und die Postbotin? Die bekommt zu Weihnachten immer ein kleines Goodie von mir und ist dann wegen der vielen Pakete besänftigt.

 

Kuchen Nummer 4: Isländischer Schokoladenkuchen

 

 

Hätte ich ein eigenes Café, ich würde diesen Kuchen in meinem täglichen Angebot anbieten. Dieser Kuchen mit dem lustigen Namen Skúffukaka kommt aus Schweden und ich habe ihn während meiner kulinarischen Reise um die Welt entdeckt. Der Kuchen ist ein (fast) klassischer Schokoladenkuchen, wird aber mit einer Creme mit Kaffeenote überzogen. Er ist ganz luftig und bekommt durch seinen Schoko-Kaffee-Guss eine Geschmacksnote, auf die Kinder wie Erwachsene reagieren – und zwar mit „Mehr, bitte!“.  Übrigens: Der Kuchen wird im Originalrezept mit eingebackenem Lakritz serviert. Allerdings lasse ich das in der Regel weg, weil die Kinder das nicht so gerne mögen. Rezept? Gerne! >>Zum Rezept<<

 

Kuchen Nummer 5: Kalter Hund

 

 

 

Ein richtiger Klassiker, bei dem vor allem die älteren Gäste – und damit meine ich die Eltern – in Verzückung geraten. Denn er ist schon ein bisschen Retro und gehörte auf jeden Kindergeburtstag meiner Generation. Trotzdem: Auch meine Kinder lieben ihn.  Und deswegen backe ich ihn immer mal wieder gerne. Dabei besteht zwischen dem Kalten Hund oder der Kalten Schnauze, wie wir ihn nennen, irgendwie eine Hassliebe. Denn es dauerte lange, bis ich ihn bezwungen hatte. Schaut mal rein. >>Zum Rezept<<

 

Kuchen Nummer 6: Cookies mit schwarzer und weißer Schokolade

 

 

Kekse gehen bei uns immer, sogar am frühen Morgen zum Frühstück. Und weil mich eine große Liebe zur englischen Nation verbindet, backe ich in erster Linie gerne Cookies. Die haben den Vorteil, dass man sie nicht mühsam mit Ausstechern formen muss – auch wenn ich das eigentlich sehr gerne mache. Aber gerade rund um einen Geburtstag fehlt einem ja doch die Zeit, weil neben dem Kuchen ja noch so viel mehr organisiert werden muss. Insofern passt das ganz gut. Backt man eine doppelte Portion, können die Kinder eine Ladung am nächsten Tag mit zur Schule nehmen und dann ist der Geburtstag dort auch erledigt. >>Zum Rezept<<

 

Und jetzt Ihr: Welche Rezepte begeistern Eure Geburtstagskinder und ihre Gäste? Ich bin sehr gespannt auf Eure Ideen!

 

In diesem Sinn: Passt auf Euch auf und bleibt gesund!

Eure Simone

 

*Dieser Artikel ist in Kooperation mit Netzshopping entstanden.

12 thoughts on “Kindergeburtstag: Sechs tolle Kuchen-Ideen für jede Party

  1. Oh, da sind ja viele tolle Ideen darunter. Hab es mir gleich mal abgespeichert. Ich mach gern einen klassischen Marmorkuchen, aber mit 2 versch. Kakaos. Und momentan liebe ich den „Lambada-Kuchen“.

  2. Ich liebe es zu backen! Ich kann mir gut vorstellrn, dass die tollen Kuchen nicht nur für den Kindergeburtstag geeignet sind Mir hat es besonders der Himbeerkuchen angetan (definitiv auch mein Himbeertraum ;-)) ! Muss ich bald mal ausprobieren

    Liebe Grüße Serena

  3. Die Cookies wären das Richtige für mich, auch wenn ich kein Kind mehr bin. Ansonsten mochte ich als Kind schon immer Früchtekuchen sehr gerne.
    LG Melli

  4. Na toll, nun habe ich groooooßen Hunger auf Kuchen… 😉

    Danke für die tollen Ideen. Ich glaube ich möchte mich gern mal am Papageienkuchen versuchen. Bis jetzt backe ich immer nur Quarkkuchen.

    ♥liche Grüße
    Lenchen vom Testereiwahnsinn

  5. Die will man doch am liebsten alle zum Geburtstag haben 🙂 Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich den bunten Papageienkuchen nehmen 🙂 Das Rezept habe ich mir auch direkt schon mal abgespeichert.

    Liebe Grüße
    Mary

  6. Kalter Hund ist ein Kuchen, der mich total an meine Kindheit erinnert. Der durfte bei uns auf keiner Geburtstagsfeiertafel fehlen.
    Der Pink Grapefruit Kuchen gefällt mir sehr gut. Mal sehen, ob sich das Rezept umwandeln lässt in einen glutenfreien Kuchen, dann gibt es den bei uns auch bald mal.

Dein Kommentar? Gerne hier!