Baiserstangen mit Haselnuss

img_3971

Also eigentlich bin ich ja sehr streng mit mir, wenn es um die Weihnachtszeit geht und vor dem 1. Advent sollte es bei uns nicht zu weihnachtlich zugehen. Aber man kann ja nicht erst im Dezember beginnen, wenn wir dann schon alle Plätzchen füttern wollen, oder?

Wer mich kennt: Ich liebe alles, was irgendwie mit Baiser zu tun! Und als meine Mutter mit diesem Rezept um die Ecke kam, dass sie in mühsamer Arbeit verfeinert hatte, war es um mich geschehen. Diese Plätzchen haben auf jeden Fall dieses berühmten „Ich könnte mich reinsetzen!“-Phänomen. Der Suchtfaktor ist da garantiert.


Zutaten

  • 150g gemahlene Haselnüsse
  • 150 g gemahlene Walnüsse
  • 4 Eiweiß
  • 1 Messerspitze Salz
  • 120g Zucker
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • Mark aus der Vanilleschote
  • Haselnussblättchen
  • Zitronensaft
  • Puderzucker

So geht es

  • Zuerst die Hasel- und Walnüsse in einer Pfanne anrösten und danach abkühlen lassen.
  • Den Backofen zwischen 130 und 140 Grad vorheizen.
  • 2 Backbleche mit Backpapier vorbereiten
  • Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Zucker und Vanillemark nach und nach einrieseln lassen.
  • Lebkuchengewürz und geröstete Nüsse vorsichtig unter die Masse heben.
  • Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und 5 bis 6 Zentimeter lange Streifen auf das Backbleck spritzen.
  • 15-20 Minuten im Ofen backen
  • Zum Verzieren sollten wir  die Haselnussplättchen in der Pfanne rösten
  • Puderzucker mit Zitronensaft mischen, so dass eine dickflüssige Masse entsteht.
  • Mit einem Löffel die Plätzchen in dünnen Streifen überziehen und mit Haselnussplättchen dekorieren.
  • Vollständig trocknen lassen.

 

 

 

2 thoughts on “Baiserstangen mit Haselnuss

  1. Sehr sehr lecker! Ich finde Baiser auch ganz toll und ja, ich gebe dir recht! Man muss auch jetzt schon backen können 😉 Die vier Wochen „erlaubte“ Weihnachtszeit sind ja kaum lang genug, um alle tollen Rezepte auszuprobieren! Liebe Grüße

Dein Kommentar? Gerne hier!