Keine Ausreden mehr: 40 Tipps für einen zufriedenen Alltag

Familie und Kinder, ein voller Arbeitstag, der ständige Überfluss an Informationen aus den Medien, digitale Geräte im Dauereinsatz, Freizeitstress und Hobbies, Geldsorgen, schlechte Nachrichten überall. In dem Chaos des Alltags finden wir es oft schwierig, die richtige Balance zu finden und sind dabei Sklaven unseres Selbst, permanent auf der Suche nach dem perfekt zugeschnittenen Lebensentwurf. Dabei sind es oft schon kleine Dinge, die uns im Alltag helfen können, zufriedener und gelassener zu werden.

iPhone Bilder 159.JPG

Ihr schreibt gerade wieder an einer langen Liste an Neujahrsvorsätzen? Vergesst es! Hat es je richtig funktioniert?  Probiert doch mal Folgendes aus:

Wählt aus der unten stehenden Liste zwei Punkte aus, von denen Ihr denkt, dass sie in Eurem Leben fehlen und setzt sie konsequent um. Jeden Tag. Keine Ausnahme. Keine Ausreden.

Falls es sich um regelmäßige Aufgaben handelt: Schreibt Euch die Vorsätze auf Eure Badezimmerspiegel, hängt sie an Eure Kaffeemaschine oder pinnt sie an Euren PC, damit Ihr sie nicht vergesst, bis sie Euch in Leib und Blut übergangenen sind. Ihr werdet nach einigen Wochen erstaunt sein, was die Veränderung mit Euch machen und wie groß die Auswirkungen sein werden.

In diesem Sinne: Einfach mal einen Gang zurückschalten!
Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute für das neue Jahr und freue mich auf tolle Diskussionen in 2016! 

  1. Schenke jeder Person, die Dir begegnet, ein Lächeln.
  2. Mache jeden Tag einen kleinen Spaziergang.
  3. 10 Minuten Entspannung pro Tag zu einem Zeitpunkt Deiner Wahl!
  4. Finde Dein Lieblingscafé oder Bar in Deiner Stadt und besuche es/sie einmal pro Woche.
  5. Trinke jeden Tag 2 Tassen weniger Kaffee aber genieße ihn dafür umso mehr.
  6. Lies ein gutes Buch und schenke es Deiner besten Freundin oder Deinem besten Freund.
  7. Trau Dich, NEIN zu sagen.
  8. Schaffe Dir ein Haustier an (ausgenommen sind Spinnen, Schlangen und andere Nicht-Schmusetiere 🙂 )
  9. Suche Dir eine ehrenamtliche Tätigkeit in Deiner Stadt.
  10. Versuche, nicht ständig glücklich sondern zufrieden zu sein. Glück ist hormonell gesteuert und kein Dauerzustand, den Du erreichen könntest.
  11. Schalte Dein Smartphone eine Stunde, bevor Du ins Bett gehst, ab und schalte es am Morgen erst ein, wenn Du bereits eine Stunde wach bist.
  12. Wirf Deine Joggingschuhe weg und suche Dir eine Sportart, die wirklich zu Dir passt!
  13. Hör auf, Dir ständig Sorgen zu machen.
  14. Koche gemeinsam mit Deinen Freunden ein leckeres Abendessen.
  15. Habe immer Deinen Lieblingskinofilm für schlechte Zeiten in der Schublade.
  16. Entrümple Deinen Kleiderschrank oder Deine Schubladen und werde wieder Chef über die Dinge, mit denen Du Dich umgibst.
  17. Kaufe Dir ein schönes Notizbuch und schreibe Deine Gedanken und Ideen darin auf.
  18. Schreibe weniger Mails und Nachrichten, sondern rufe die Person mal an, mit der Du reden möchtest.
  19. Pflanze auf Deinem Balkon oder in Deinem Garten Obst oder Gemüse an, das Du später im Sommer ernten kannst.
  20. Beginne Deinen Tag mit Deinem persönlichen Power-Frühstück.
  21. Sage den Menschen, die Dir etwas bedeuten, was sie Dir bedeuten.
  22. Akzeptiere und wertschätze Dein Gegenüber!
  23. Erinnere Dich jeden Tag daran, wie gut es Dir im Vergleich zu anderen Menschen auf dieser Welt geht.
  24. Benenne an jedem Tag eine Sache, die Dich besonders glücklich gemacht hat, archiviere sie in einem Glas und lies sie Dir Silvester oder Neujahr nochmal durch.
  25. Für jedes neue Ziel, das Du Dir setzt, schreibe eine Sache auf, die Du schon erreicht hast.
  26. Schiebe unangenehme Aufgaben nicht vor Dir her, sondern erledige sie sofort.
  27. Sage öfter DANKE!
  28. Mache Dir keine Geldsorgen – Du kannst es eh nicht mitnehmen.
  29. Wenn Du Hilfe benötigst, dann bitte auch jemanden um Hilfe und steh es nicht alleine durch.
  30. Höre auf Deinen Bauch.
  31. Triff Entscheidungen – eine schlechte Entscheidung ist besser als keine Entscheidung.
  32. Gehe einmal pro Woche in die Sauna.
  33. Lerne, richtig zu atmen.
  34. Akzeptiere Deine Fehler und lerne von ihnen.
  35. Schlafe genug.
  36. Stelle Dir eine tolle Playlist auf Deinem Smartphone zusammen.
  37. Backe einen Kuchen.
  38. Vergleiche Dich nicht mit Anderen sondern sei Du selbst.
  39. Weine, wenn Du traurig bist.
  40. Richte Dir einen Tag in der Woche komplett ohne digitale Geräte wie Smartphone oder Tablet ein.


Habt Ihr weitere Tipps?

Dann lasst uns die Liste zusammen erweitern. Ich bin gespannt!

Dein Kommentar? Gerne hier!